Schloss Peterskirchen ist ein einzigartiges Kleinod.

Das historische Anwesen mit dem besonderen Charme.

Historisches Anwesen mit Schloss, Nebengebäude und Schuppen

Schloss Peterskirchen ist eingebettet in die sanfte Hügellandschaft des Rottal-Inn. Das um 1530 im Stil der Frührenaissance erbaute Schloss liegt westlich von Bad Birnbach und nördlich von Pfarrkirchen. Über Jahrhunderte wurde es von Rittern, Fürsten und Adeligen bewohnt.

Das historische Anwesen besteht aus dem Schloss, dem Nebengebäude, einem Schuppen, in dem sich die Heizung und der Carport befinden und einem Geräteschuppen.

Gartenbereich mit Blumen und Buschwerk

Eine Streuwiese mit Obstbäumen und eine gepflegte Gartenanlage ergänzen das Ensemble. Es ist ein Paradies in dem sich Gartenfreunde an Blumen, Bodenpflanzen, Magnolien, blühenden Sträuchern und den unterschiedlichsten Laub- und Obstbäumen erfreuen können. Rote, rosa und weiße Kastanienbäume, ein weit über hundert jähriger Walnussbaum, junge Eichen und viele andere Laubbäume prägen das historische Anwesen. Weinreben zeugen von dem hervorragendem Klima.

Von der großen West-Terrasse, gepflastert mit alten Pflastersteinen, blicken Sie direkt in die Gartenanlage.

Das Gesindehaus als Nebengebäude.

Gesindehaus, erbaut um 1750

Das Gesinde von Schloss Peterskirchen hatte ein hervorragendes Ambiente. Für die damalige Zeit, so um 1750, sind die Wohnräume mit ca. 2,80 m außerordentlich hoch. Damals waren die Bauernstuben äußerst gedrungen und relativ dunkel. Nicht so im denkmalgeschützten Gesindehaus von Schloss Peterskirchen. Zwei Wohnstuben mit fünf Fenstern, gelegen an der Südseite, sorgen helle, lichtdurchflutete Räume. Für das angenehme Wohnklima sorgt zudem das geziegelte, dicke Mauerwerk.

Dass sich hinter diesen Mauern gut leben lässt, ist klar. Die Zmmerauswahl lässt keine Wünsche offen. Ob Wohnräume mit und ohne offenem Kamin, Kinder-, Speise- oder Schlafzimmer, jeder ffindet in diesem Ambiente seine Wohlfühlumgebung.

Nutzen Sie die Gelegenheit und werden Sie Schlossherr von Schloss Peterskirchen.